Corona-Impfangebote

COVID-19-Impfungen

Um die Pandemie zu bekämpfen, impfen wir  weiterhin gegen Covid19. Sollten Sie noch unentschlossen sein und Informationen benötigen, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Wir impfen alle Menschen ab 5 Jahren

nach EMA-Zulassung, Empfehlung des Bundesgesundheitsministeriums und überwiegend auch nach Empfehlung der ständigen Impfkommission „STIKO“ gegen Covid19. 

Der Impfstoff für die Kinder von 5-11 Jahren ist niedriger dosiert (ein Drittel) und wird nach unseren bisherigen Erfahrungen sehr gut vertragen. 

 Studienergebnisse* und Erfahrungen zur Verträglichkeit und Sicherheit sind vielversprechend. Wir werden Sie gerne zu diesem Thema beraten und Ihre Kinder auch impfen.

Sprechen Sie uns einfach an.

 

Corona Auffrischimpfungen (Booster)

für alle ab 12 Jahren

und zuletzt vor mindestens 3-5 Monaten geimpft wurden, 

oder vor mindestens 4 Wochen mit Johnson & Johnson geimpft wurden.

Als Genesene sprechen Sie uns gerne an, da gibt es ebenfalls spezielle Abstände, damit Sie einen guten Impfschutz und gültige Zertifikate  bekommen können.

Wir impfen wieder in erster Linie mit BioNTech/Pfizer für

Erwachsene (ab 12 Jahre: 30 ug) und

Kinder (5-11 Jahre: 10 ug)

im Abstand von 3-4 Wochen. 

                   Nach der zweiten, dritten und vierten Impfung erhalten Sie bei uns automatisch und kostenfrei  Impfzertifikate.

Genesene bringen bitte Ihr Genesenenzertifikat mit.

                         Leider gibt es noch keine Einzelimpfdosen für diese Impfstoffe, so dass wir eine                               spezielle Impfsprechstunde anbieten.

Bitte melden Sie sich bei Interesse telefonisch, damit wir mit Ihnen einen Termin vereinbaren  können. 

*Neuere Überwachungsdaten aus dem amerikanischen Impfprogramm mit nahezu 10 Millionen geimpften Kindern und Jugendlichen zeigen, dass die sehr seltenen, bevorzugt bei jungen männlichen Geimpften im Zusammenhang mit der Impfung beobachteten Herzmuskelentzündungen als Impfnebenwirkungen gewertet werden müssen. Beide mRNA-Impfstoffe sind grundsätzlich sehr wirksam und nach den bisher vorliegen den Daten sicher. Myokarditiden sind nach Impfungen mit COVID-19- mRNA-Impfstoffen sehr seltene unerwünschte Ereignisse (Jungen häufiger als Mädchen (ca. 1:17.000 bzw. 1:110.000 nach der 2. Impfung). Es gab bisher keine weiteren schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse bei 12 – 17-Jährigen nach COVID-19-Impfung. Allein in den USA und Kanada sind in dieser Altersgruppe bereits über 12 Millionen Impfstoffdosen verabreicht worden. COVID-19 ist in der Regel bei Kindern und Jugendlichen keine schwere Erkrankung. In Einzelfällen kann es jedoch zu schwerwiegenden Krankheitsmanifestationen kommen (z. B. Pediatric Inflammatory Multisystem Syndrome [PIMS] und Myokarditis), deren Langzeitprognosen nicht endgültig bekannt sind. Long-COVID ist bei Kindern und Jugendlichen bisher nicht quantifizierbar. Bei zunehmenden Fallzahlen ist jedoch auch bei niedriger Inzidenz von Long-COVID ein Anstieg von Langzeitfolgen anzunehmen.

Quelle: Epid. Bull. 33/2021